Notrufnummern
Feuerwehr 118
Rettungsdienst 144
Polizei 117
Toxikologisches Zentrum 145
Seitenaufrufe:
833137

Aktuelles

Um 01:53 wurden wir zu einem Brand an der Tobelstrasse gerufen, es stellte sich heraus das ein Waldstück zwischen Tobelstrasse und Eichholzstrasse in Flammen stand. Durch das schwer zugängliche Gelände gestaltete sich der Einsatz schwierig, konnte aber schnell eingedämmt werden. Mit Unterstützung des Lösch und Rettungszug der SBB gelang es die Fläche von ca. 200-300m2 zu Löschen. Die Brandursache ist noch unklar und wird von der Kantonspolizei Zürich untersucht, verletzt wurde niemand.

 

 

 

Information:

Wir haben den Übungsbetrieb eingestellt, um die Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehr sicherzustellen. Wir folgen damit einer Empfehlung der GVZ Gebäudeversicherung Kanton Zürich. Davon betroffen sind bis auf weiteres Übungen, Fahrtrainings Sizungen und Übungsvorbereitungen. Nicht betroffen sind sämtliche Einsätze. Diese werden uneingeschränkt und unter Berücksichtigung von Hygienemassnahmen jeder Zeit wahrgenommen. Zudem müssen die AdF (Angehörige der Feuewehr) allfällige Erkrankungen dem Kommando melden. Damit wird sichergestellt das zu jeder Zeit das Kommando über die Einsatzbereitschaft der gesamten Organisation Kenntnis hat und im Notfall reagieren kann.

Bitte befolgen Sie die allgemeinen Massnahmen des BAG.

Ihre Feuerwehr Dürnten

Der Sturm Sabine ist Vergangenheit

Auf unserem Gemeindegebiet hielten sich die Schäden in Grenzen, lediglich zu zwei umgestürzten Bäumen wurden wir aufgeboten. Jedoch brannte während des Sturm in Bauma ein kompletter Weiler nieder, infolge dieses Brandes wurde durch den starken Wind zwei benachbarte Waldstücke in Brand gesetzt. Die umliegenden Feuerwehren von Bauma waren schon damit beschäftigt mit der Feuerwehr Bauma die insgesamt 5 Gebäude zu Löschen und hatten somit keine Recurcen mehr um auch die Waldbrände zu bewältiegen. Durch die ELZ wurden wir schliesslich noch zur Unterstützung aufgeboten um in Zusammenarbeit mit den Feuerwehren Bauma, Hinwil und Bäretswil die Waldbrände zu bekämpfen. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals für die herforragende und professionelle Zusammenarbeit bei den beteiligten Feuerwehren bedanken.

 

Weitere Bilder zu diesem Artikel finden sie in unserer Fotogallerie

 

Um 06:39 ging der Alarm ein das aus einem  Fahrzeug Treibstoff auslauft, die Ausgerückten Einsatzkräfte stellten vor Ort fest das sich die Ölspur auf mehreren Strassen in der Gemeinde hinzog, Durch ausbringen von Ölbilder konnte die Verunreinigung auf den Strassen gebunden werden, zusätzlich musste noch ein Schacht ausgepumpt werden.